Bart trimmen Bart stutzen

Published on September 28th, 2014

0

Einen Bart stutzen – So machen Sie es richtig

Einen Bart muss man stutzen! Andernfalls kann dieser seine Form verlieren und ungepflegt aussehen. Je nach Art des Bartes ist eine andere Technik erforderlich.

Einen 3 Tage Bart stutzen

Wird ein 3 Tage Bart getragen, geht das Stutzen mit Hilfe eines Bartrimmers schnell und einfach. Leider müssen die kurzen Barthaare innerhalb geringer Zeitabstände gekürzt werden.

Unser Artikel „Einen 3 Tage Bart trimmen und pflegen“ stellt dir eine Anleitung zur Verfügung, mit der du einen 3 Tage Bart schnell und einfach selber rasieren kannst.

Wichtig ist insbesondere die richtige Auswahl der passenden Bartlänge. Eine Übersicht über die verschiedenen Längen eines 3 Tage Barts findest du in diesem Artikel: „Was ist die richtige Länge für einen 3 Tage Bart?„. Wird ein sehr kurzer Bart mit einer Barthaarlänge unter 1 mm getragen, ist für ein gleichbleibendes Erscheinungsbild die tägliche Anwendung des Barttrimmers zu empfehlen.

Einen Vollbart stutzen

Ein Vollbart muss regelmäßig getrimmt werden. Im Gegensatz zu einem kurzen Bart muss ein Vollbart nicht so häufig gekürzt werden. Allerdings ist unbedingt auf die richtige Technik zu achten, denn Fehler (insbesondere ungleichmäßiges Stutzen der Haare) müssen angesichts investierten „Wuchs-Zeit“ ausgeschlossen werden.

Unser Artikel „Einen Vollbart trimmen in 6 einfachen Schritten“ erklärt, wie man seinen Vollbart in eine gepflegte Form bringt und Spliss in den Bartspitzen vermeidet.

Neben dem Barttrimmer müssen zur Formgebung auch Schere und Kamm eingesetzt werden. Die verschiedenen Bartpartien (also Koteletten, Oberlippe, Hals etc.) werden nacheinander und unter Anwendung unterschiedlicher Techniken bearbeitet. Mit ein bisschen Übung und Routine geht das Trimmen des Vollbarts immer leichter und mit besseren Erfolgen.

Neben der Kürzung der Barthaare muss zudem auf eine fachgerechte Pflege des Vollbarts geachtet werden.

Die vollständige Rasur

Wird kein Bart getragen, müssen die nachwachsenden Barthaare täglich rasiert werden.

Die gründlichste, aber auch anspruchsvollste Rasurtechnik ist die Nassrasur mit einem Rasiermesser. Mit einem Pinsel wird Rasierschaum angerührt und auf Barthaare aufgetragen. Mit vorsichtigen Zügen werden die Barthaare gründlich und hautschonend entfernt. Wer einmal auf den Geschmack gekommen ist, wird wohl nie wieder zu einer anderen Rasurtechnik wechseln wollen. Wer sich die Rasur mit dem Rasiermesser nicht zutraut, kann sich beim Barbier seines Vertrauens „unters Messer legen“.

Wer es gerne einfacher und alltagsgerecht hat, benutzt am besten einen Systemrasierer (bzw. Mehrklingen-Rasierer). Alternativ kann auch zum Elektrorasierer zwecks Trockenrasur gegriffen werden. Da Rasierklingen relativ teuer sind, rechnet sich die Anschaffung eines Trockenrasierers meist schon nach wenigen Monaten.

Seit je her ist die Rasur des Mannes ein Thema, um das sich viele Mythen ranken. In diesem Artikel räumen wir mit diesen Mythen auf und bringen Licht ins Dunkeln.

Bart stutzen

Jeder Bart muss von Zeit zu Zeit gestutzt werden.

Fazit

Egal, ob man einen kurzen 3 Tage Bart bevorzugt oder stolzer Träger eines Vollbarts ist: Den eigenen Bart stutzen muss jedermann! Je nach Typ des Barts muss auf die richtige Technik zurückgegriffen werden.

Einen Bart stutzen – So machen Sie es richtig
4.9 (97.5%) 8 vote[s]


About the Author



Back to Top ↑